Follow:
Interior, Unsere erste gemeinsame Wohnung

Unsere erste gemeinsame Wohnung #5 – Schlafzimmer: Die Matratze

Matratzenkauf Tipps

Werbung – Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Dormando entstanden.

Bevor es in Kürze ein weiteres Wohnungsupdate gibt (ich sage nur: Home Office!), möchte ich heute noch einen kleinen Nachtrag zum letzten „Unsere erste gemeinsame Wohnung„-Beitrag online stellen. Darin habe ich euch unser neues Bett, die Matratze und einige Schlafzimmer-Accessoires gezeigt und im Anschluss gemerkt, dass zum Thema Matratze doch noch ein paar Fragen offen geblieben sind. Deswegen gibt es heute kurz und knackig ein paar Hard Facts, hilfreiche Links und Infos, worauf wir bei der Suche nach Bett & Co geachtet haben.

Matratze kaufen

5 wichtige Facts für den Matratzen-Kauf

#1 Der erste Step: den eigenen Schlaf analysieren! Das heißt: Wie liege ich beim Schlafen? Eher auf dem Rücken? Auf der Seite oder doch dem Bauch? Oder gar in Embryonalstellung? Im zweiten Step sollten alle Beschwerden (z.B. Rücken? Nacken? Hohlkreuz?) aufgelistet werden. Mit diesen Infos könnt ihr eurem Berater beim Matratzenkauf die Arbeit erleichtern und ihm und euch den Weg zur Traummatratze erleichtern.

#2 Die Größe: Eine Matratze sollte mindestens 15 Zentimeter länger als die eigene Körpergröße und für eine Person im Idealfall 90- 100 cm breit sein.

#3 Welche Matratzenart ist die Richtige? Kaltschaum, Latex oder die gute alte Federkernmatratze? Das kommt ganz auf die Person an, die auf der Matratze schläft! Deswegen ist eine Beratung (ob durch den Profi on- oder offline) oder – so wie wir es gemacht haben – ein ausführlicher Fragebogen die Grundlage jedes Matratzenkaufes. Für den ersten Eindruck findet ihr eine Übersicht zu den beliebtesten Matratzen hier. Allergiker sollten darüber hinaus auf Kaltschaummatratzen oder Latexmatratzen und antibakterielle und milbendichte Bezüge setzen.

#4 Eine gemeinsame oder lieber zwei einzelne Matratzen? Das kommt ganz auf Körpergewicht, Schlafposition und die individuelle Bedürfnisse an. Solltet ihr bei Größe und Gewicht zu weit auseinanderliegen, der eine möglicherweise Rückenprobleme haben oder ihr einfach einen unterschiedlichen Härtegrad der Matratze als angenehm empfinden, dann lieber zu zwei Matratzen greifen. Die blöde Ritze ist dabei gar kein Problem mehr und kann ganz einfach mit einem „Ritzenfüller“ versteckt werden.

#5 Never underestimate: das Lattenrost! Vor allem, wer sich bei #4 für eine große Matratze entscheidet, sollte besonders beim Lattenrostkauf auf die individuellen Bedürfnisse achten. Ob variable Platten in der Schulterpartie (super für Seitenschläfer // siehe Bild unten) oder verschiebbare Regler im Bereich des Rückens – das Lattenrost ist nicht zu unterschätzen und mindestens genauso (Schlaf-)entscheidend wie die Matratze!

neue Matratze Lattenrost kaufenNachttisch Interior Beauty

Meine Good-Night-Essentials über Lattenrost & Matratze hinaus: Der Duft einer Lavendel-Kerze, das neue Jason Wu x Caudalie-Gesichtsspray und das Renight Oil von comfort zone.

Welche Matratze es bei uns geworden ist? Und wie wir sie gekauft haben?

Wir haben uns für das neue Bett, wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, online eine große 180 x 200 cm Matratze bestellt. Nach der ausführlichen Sichtung des Angebots und einer Analyse mit dem Matratzen-Finder, fiel unsere Wahl auf eine Kaltschaummatratze mit 7 Liegezonen, die Klima aktiv ist, sich wenden lässt und neben dem „Öko-Tex“ und Made in Germany“-Siegel auch noch für Allergiker geeignet ist. Wir schlafen nun seit einem halben Jahr auf der Matratze und sind immer noch sehr zufrieden!

Schlafzimmer Interior

Lattenrost TippsDieser Beitrag ist in Kooperation mit matratzen-test-sieger.de entstanden.
Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Alissa

    Ohh ich würde mich sehr über eine kleine Roomtour freuen hihi 🙂 Danke für die hilfreichen Tipps! <3
    Alissa
    http://www.alissaloves.de

    19. August 2016 at 14:42
  • Reply Lea

    Hey Laura,
    vielen Dank für deine wirklich hilfreichen Tipps. Ich hatte immer riesige Probleme dabei, mich für eine Matratze zu entscheiden. Doch deine Tipps haben mir den letzten Kauf um einiges erleichtert. Ich habe mich für eine Kaltschaummatratze entschieden, genauer gesagt für die Selecta ST6 Kaltschaummatratze. Ich bin mit der Matratze sehr, sehr zufrieden. Da sie im Gegensatz zu meiner alten Federkernmatratze, vollkommen metallfrei ist. Wodurch ich nachts auch nicht mehr so stark schwitze.

    24. August 2016 at 16:34
  • Leave a Reply