Follow:
London

5 things to do in London w/ Sky Garden, BYOC, Ice cream & Shoreditch

Location: London

Erinnert ihr euch noch an unseren Paris-London-Trip Ende Mai? Es erreichten euch von diesem Trip hier auf dem Blog bisher nur EINE POSTKARTE AUS PARIS und ein Beitrag über zwei tolle INTERIORSHOPS IM MARAIS. Danach drängten sich neue Outfits, Reiseerlebnisse aus Krakau und alles rund um den SOMMERURLAUB in den Vordergrund. Wie ich euch in meinem neuen DIARY schon erzählt habe, habe ich diesen Monat mehr im Home Office als auf Flughäfen verbracht und konnte so – dringend nötig – endlich mal alle Bilder der letzten Wochen durchgehen, alles aufarbeiten und aktualisieren. Und so komme ich nun auch endlich dazu euch mit ein paar London-Tipps zu versorgen. Wir sind genau wie letztes Jahr (zum Travel Diary bitte HIER ENTLANG) wieder viel zu kurz vor Ort gewesen, hatten aber dank Tipps einer Bekannten, die gerade in London lebt, einige richtig gute To Dos auf unserer Liste. Meine fünf Lieblingsorte & -Must Dos in London habe ich euch deshalb heute einmal zusammengefasst:

#1 Sky Garden

Die erste Sache, um die ihr euch bei eurem nächsten London-Trip kümmern musst: den Sky Garden! Hier könnt ihr im 35.Stock komplett for free einen 360° Ausblick über Englands Hauptstadt genießen. Wichtig nur: Früh genug buchen! Denn nur mit reserviertem Time Slot und einem ausgedrucktem Ticket könnt ihr dem Sky Garden besuchen. Dort erwartet euch ein komplett verglastes Obergeschoss, Restaurants, Bars und – wie ihr auf den Bildern sehen könnt – die wahrscheinlich beste Aussicht über die Stadt.

Wo? 20 Fenchurch Street, City of London
Wann? Mo – So 7 – 1 Uhr
Mehr Infos? HIER

#2 London-Shoreditch

Einige sagen: The next big thing, andere schwören lieber auf Soho. Aber obwohl wir nur einen Abend hier verbracht haben, weiß ich: hier würde ich mich wohlfühlen. Zwischen Vintage Shops, angesagten Hotels und empfehlenswerten Restaurants (mein Tipp, siehe Foto: THE JONES FAMILY PROJECT) findet man hier in jeder Straße neue beeindruckende Street Art!

Wo? zwischen den Underground-Stationen „Old Street“, „Hoxton“ und „Shoredtich High Street“

Restaurant-Tipp in Shoreditch: The Jones Family Project
Wo? 78 Great Eastern Street, Shoreditch
Wann? Mo – Sa 11 – 24 Uhr // So 12 – 18 Uhr
Mehr Infos? HIER

#3 Magnum Store

Schon in Paris sind wir mehrere Male am Magnum Store im Marais vorbeigelaufen, den Hype, den meine kanadische Freundin darum gemacht hatte, konnte ich da aber noch nicht nachvollziehen. Zufälligerweise hatte mitten in London einen Tag vor unserer Anreise ebenfalls ein Magnum Store aufgemacht. Also hin da und nach dem ersten Bissen war ich bekehrt: das ist das leckerste Eis, das ich je gegessen habe! Ganz ehrlich! Meine persönliche Lieblingskombi: Vanille-Eis, Weiße Schokolade, Rosa Mandeln, geröstete Mandeln, Pistazie und dunkle Schokolade als Finish!

Wo? 65A South Molton Street,  (Underground Station: Bond Street)
Wann? Mo – Sa 11- 21 Uhr // So 12 – 18 Uhr
Mehr Infos? HIER

#4 London-Camden

Ach Camden! Hier gibt es einfach so viel zu entdecken! Ob der typische Camden Market, verwinkelte Gassen mit kleinen Vintage-Stores bis zu den unterschiedlichsten Street Food-Spots – ich könnte hier Tage verbringen! Bei diesem Besuch entdeckt: den märchenhaften Biergarten PROUD WONDERLAND mit Live-Music und leckeren Süßkartoffelpommes!

Wo? alles um die Camden High Street & die Chalk Farm Road (Underground Station: Camden Town)
Mehr Infos? HIER

#5 BYOC & KOKO

Eine schwarze Tür mit dem unscheinbare Aufdruck „BYOC“, dahinter eine Treppe in den Keller. Man geht um die Kurve, biegt rechts ab und plötzlich ist da ein mittelgroßer Raum gefüllt mit warmer Luft, gedimmtem Licht und Stimmengewirr. Wovon ich hier rede? BYOC – bring your own alcohol! Also: eine geschlossene Veranstaltung, zu der man sich im Vorhinein anmeldet, seinen Alkohol mitbringt, Eintritt bezahlt und dann ganz individuelle Cocktails von einem eigenen Tisch-Barkeeper mixen lässt. Was ich erwartet hatte? Vielleicht eine Bar mit hohen Wänden, offen und elegant. Niemals hätte ich mir eine versteckte Tür und diese Untergrund-Athmosphäre vorgestellt. Mitten in Camden haben wir uns also wie in einem Geheimclub gefühlt – und genau das ist das Besondere! Unser sympathischen Barkeeper hat uns mit seiner Kreativität und tollen Drinks überrascht! Außerdem gab’s Wasser for free und auch noch eine halbe Stunde extra, die wir vor Ort verbringen durften. Ich war wirklich beeindruckt und würde jedem von euch (über 18 Jahren) einen BYOC-Abend empfehlen.

Wo? 11-13 Basement, Camden High Street, Camden sowie in Soho und Covent Garden
Wann? die genauen Zeiten könnt ihr HIER einsehen
Mehr Infos? HIER

Wer nach einem BYOC-Abend noch nicht genug hat, kann direkt gegenüber im „Koko“ feiern gehen. Hier feiert man in ehemaligen Camden Theater zu Live Musik oder DJ Sets von Rock bis Hip Hop. Uns hat es sehr gut gefallen – beim nächsten Londonbesuch kommen wir bestimmt wieder!

Wo? 1A Camden High Street, Camden (Underground Stationen: Mornington Cresent oder Camden Town)
Mehr Infos? HIER

Was habt ihr noch für (Geheim-)Tipps für London?
Previous Post Next Post

You may also like

6 Comments

  • Reply Anastasia

    Coooler Blogpost! Ich bin ca. 1x im Monat in London, aber selbst ich habe neue Sachen entdeckt, danke!!!

    25. Juli 2016 at 10:44
  • Reply Lara

    Haha, da hatten wir heute wohl ähnliche Ideen. 😀
    Danke für die coolen Tipps. Ich war zwar schon einige male in London, aber man lernt nie aus. Die to-go Liste fürs nächste mal wird immer länger.

    25. Juli 2016 at 11:29
  • Reply Lisa

    Oh verdammt, ich war unwissentlich ganz in der Nähe von dem Magnum Store. Aber da kann man nichts machen, muss ich wohl bald nochmal nach London 😀

    25. Juli 2016 at 15:39
    • Reply Lali

      Nächstes Mal dann! 😀

      25. Juli 2016 at 18:45
  • Reply Cosmofashiontan

    In Camden fand ich es auch super cool. Muss man echt hin, wenn man in London ist.

    Liebste Grüße
    Ruth von http://cosmofashiontan.com

    28. Juli 2016 at 7:11
  • Reply Kat

    Ich glaube, ich habe gerade meinen Lieblingspost auf dieser Welt gefunden 🙂 *__*
    Als absolute London-Loverin sind diese Tipps Gold wert.
    Bald werde ich mein Schätzchen wieder besuchen und dann ein paar deiner Locations abklappern. *must do*

    Love, Kat
    von http://sevenandstories.net/

    18. August 2016 at 7:28
  • Leave a Reply